Die richtige Pflege & Reinigung von Hartböden

hartboden mit staubsauger reinigenHartböden reinigen ist eine anstrengende und zeitintensive Aufgabe, die außerdem die richtigen Geräte und Pflegemittel erfordert.

Damit Sie Ihren Hartboden richtig pflegen können und lange Freude daran haben, finden sie im Folgenden einige Tipps und Tricks.

Welche Hartböden gibt es?

Hartböden sind in künstliche und natürliche Materialien einzuteilen, von denen jeder eigene Anforderungen an die Pflege stellt. Zu den künstlichen Hartböden zählen Linoleum, Estrich und Laminat.

Zu den natürlichen Materialien zählen Parkett (s. Parkett reinigen), Fliesen aus Holz und Stein, sowie Kork. All diese Materialien haben bestimmte Anforderungen an ihre Reinigung, sind aber sehr lange haltbar, wenn Sie ihnen eine angemessene Pflege zukommen lassen.

Grundlage der Reinigung: Hartbodenreiniger

Die Reinigung von Hartböden geschieht besonders effektiv und schonend in mehreren Schritten. Dabei ist der erste, wichtigste und für jeden Typ von Hartböden gleich wichtige Schritt die Entfernung von grobem Schmutz mit einem Hartbodenreiniger, bzw. Staubsauger.

Ein guter Hartbodenreiniger entfernt mit vergleichsweise wenig Mühe bereits viel Staub und andere, lose Verschmutzungen. Diese würden ansonsten bei einer ausschließlichen Nassreinigung am Wischmop und ähnlichen Hilfsmitteln haften bleiben und wie Schleifpapier wirken.

Tipp: Im Hartbodenreiniger Test wurden die besten Bodenstaubsauger getestet.

Eine ausschließliche Nassreinigung trägt deshalb dazu bei Ihren Hartboden zu schädigen und lässt die Oberfläche mit der Zeit glanzlos werden. Während dies bei natürlichen Materialien mit einer relativ aufwändigen Restauration behoben werden kann, werden die künstlichen Hartbodenbeläge irreparabel geschädigt.

Für eine gute Trockenreinigung Ihres Bodens stehen viele Hartbodenreinigungsgeräte zur Auswahl, die kabelgebunden oder mit einem Akku ausgestattet, für jeden Bedarf das richtige Gerät bieten.

Nassreinigung: Das richtige Reinigungsgerät

hell moebelierte wohnung

Sobald der grobe, locker auf dem Hartboden aufliegende Schmutz beseitigt ist, folgt die gründliche Nassreinigung.

Welche Art von Reinigungszubehör Sie nutzen sollten, hängt vom Material ab. In den meisten Fällen eignet sich die handelsübliche Auswahl an Wischmops.

Lediglich Steinboden, der nicht glatt geschliffen ist, würde die Stofffasern ausfransen lassen und das Gerät schnell unbrauchbar werden lassen.

In diesem Fall sind spezielle Gummibesen die richtige Wahl, da sie der hohen Belastung gewachsen sind.

Reinigungs- und Pflegemittel

Das schwierigste Thema ist die Auswahl des richtigen Reinigungsmittels. Diese hängt einerseits von dem Bodenbelag ab und ist andererseits auch eine gewisse Glaubensfrage.

Sie können Hartböden grundsätzlich mit jedem Universal Bodenreiniger säubern. Hierbei kommt es jedoch auf die Qualität des jeweiligen Produkts an und Sie werden ausprobieren müssen, welches Mittel für Ihren Boden geeignet ist.

Daneben gibt es für jeden Bodenbelag ein ganzes Sortiment an Spezialreinigern. Diese haben meistens eine andere Zusammensetzung als Universalreiniger und sind eher auf die Bedürfnisse des jeweiligen Materials angepasst. Künstliche Materialien wie Linoleum und Estrich sind dabei wenig anspruchsvoll.

Für Holz enthalten die Reinigungsmittel zumeist pflegende Zusätze, die imprägnierend wirken. Für Steinböden wird auf ätzende Stoffe verzichtet, die den Boden angreifen könnten. Für Laminat, als beliebtesten Hartboden, ist das Sortiment besonders umfangreich