Parkett reinigen: 5 Tipps für die Pflege & Reinigung von Parkettböden

holzboden im hausOftmals erweist sich Pflege und Reinigung des Parketts als mühsam und zeitraubend. Doch unter Einbehaltung einiger gewisser Tricks kann man sichergehen, dass man eine Menge Zeit und Geduld spart!

Außerdem sieht ein Boden, bei dem das Parkett reinigen richtig angewendet wurde, einfach gut aus!

Worauf sollte man generell beim Kauf von Parkett achten?

Nicht umsonst ist Parkett nach wie vor in Deutschland der Bodenbelag, der am meisten für den Fußboden verwendet wird.

Denn er macht nicht nur optisch einen guten Eindruck, sondern zeichnet sich durch Robustheit und Langlebigkeit aus – sofern die richtige Pflege stimmt.

Zunächst sollte beachtet werden, dass das Parkett möglichst dick ist, damit man es bei Bedarf immer mal wieder abschleifen kann.

Weiterhin ist es ratsam, dass im Raum nicht zu hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, denn Parkettboden aus Holz reagiert darauf, und kann verformen.

Pflegemittel und Art des Holzes (es gibt etwa 50 verschiedene Typen) variieren und sind im Fachhandel zu erfragen.

Tipp: Lesen Sie sich auch meinen Artikel über die Reinigung von Hartböden durch.

5 Praktische Tipps, die die Reinigung ungemein Erleichtern!

parkettboden reinigen

  • Faustregel beim Parkett reinigen ist und bleibt: Nicht zu viel Wasser verwenden, um ein Aufquellen zu vermeiden!
  • Ferner sollte nur in seltenen Fällen auf Schleifmethoden oder zu saure Desinfektionsmittel zurückgegriffen werden.
  • Sicher ist es auch ratsam, die Schuhe draußen auszuziehen, um eine größere Ansammlung von hauchdünnen Kratzern zu vermeiden, die sich jedoch in der Masse oft als nervig und unansehnlich herausstellen.
  • Einzelne Flächen können außerdem durch Ölen behandelt werden, ohne, dass gleich die gesamte Fläche des Bodens angegriffen wird.
  • Der Prozess des Ölens sollte jedoch alle paar Monate wiederholt werden, sodass kleine Fehler schnell nachgebessert werden können.

Welches Equipment benötigt man, um den Parkettboden optimal zu reinigen?

Dies variiert natürlich je nachdem, für welche Art des Parketts und für welche Methode der Reinigung man sich letzten Endes entscheidet.

der powerpro aqua im wohnzimmer

Zum Ölen eignet sich eine spezielle, pflegende „Flüssigkeit“ bestens, während für andere Prozesse, beispielsweise dem Schleifen, oftmals elektronische Maschinen herangezogen werden müssen.

Hierbei wird oftmals der Hartbodenreiniger gepriesen: Dieser fungiert als eine Mischung zwischen Reinigung und Pflege und wird in der Regel dann angewendet, wenn Zeit und Mühe eingespart werden sollen.

Er wird elektronisch betrieben und kann bedenkenlos auch auf Treppen angewendet werden. Der Hartbodenreiniger machen Hartböden nicht nur sauber, sondern trocknen sie auch direkt (3-in-1-Funktion)  – sodass man sich keine Gedanken mehr über zu „nasses“ Reinigen zu machen braucht (s. Hartbodenreiniger Test).

So können Schäden am Parkett im Vorfeld bereits vermieden werden und das Procédere der Parkettbodenreinigung wird um ein Vielfaches erleichtert.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen. Durchschnitt: 4,67 von 5)